Wegweisend mit Dr. Ponseti

Dr. Ignacio Ponseti, ein Orthopäde aus Spanien, entwickelte die nicht-chirurgische Methode zur Korrektur von Klumpfuß. Seine jahrelange Erfahrung überzeugte ihn davon, dass chirurgische Methoden zur Reparatur von Klumpfüßen Kindern tatsächlich schaden.

Im Laufe der Jahre, als er an der Universität von Iowa arbeitete, waren seine Forschungen vielversprechend. Die so genannte Ponseti-Methode wird in mehreren Behandlungsphasen angewandt (siehe „Klumpfuß-Reise“ auf Seite 9). Dieses Verfahren gilt heute als Prüfmethode für die Behandlung von Klumpfußpatienten auf der ganzen Welt.

Heute ist die Ponseti-Methode in 95% aller Fälle von Klumpfuß weltweit erfolgreich, und seit der Jahrhundertwende ist die Operation für Klumpfuß um bis zu 90% zurückgegangen.

John Mitchell, Erfinder und Präsident von MD Orthopaedics, begann mit der Arbeit an Ponsetis dringender Bitte um einen orthopädischen „Stiefel und Stange“, um Ponsetis berühmtes, nicht-chirurgisches Verfahren, die Ponseti-Methode, praktisch umzusetzen.

“Die auf dem Markt verfügbaren Schuhe waren nicht ausreichend. Sie wurden mit steifen Sohlen hergestellt, die den Fuß unzureichend geformt haben. Und nach der Behandlung musste man bequeme Schuhe für die Babys haben, die man nachts zum Schlafen und während des Mittagsschlafs benutzen konnte. Und ich war wirklich sehr verzweifelt, einen Schuh zu finden, der den Babys Komfort bieten würde. Und deshalb habe ich mit John gesprochen… Natürlich kannte er Kunststoffe und moderne Technologien, von denen ich keine Ahnung hatte. Und er selbst entwickelte diesen ausgezeichneten Schuh, den ich besonders für schwierige Füße benötigte, die wir komplexe Füße nennen. Dies war wirklich ein Geschenk des Himmels, weil er das Problem der Nachbehandlung der Deformität erfolgreich gelöst hatte.“
-I.V. Ponseti, MD

Dr. Ponseti und John Mitchell mit der Ponseti® AFO